Unfallversicherung Vergleich

Wer einen Arbeitsunfall erleidet, der ist auch bei Unfällen immer über die gesetzliche Unfallversicherung geschützt und muss sich keine Gedanken machen. Allerdings passieren weitaus mehr Unfälle im eigenen Haushalt und in der Freizeit bei diversen Freizeitaktivitäten und hierbei kann man sich mit einer privaten Unfallversicherung für den Fall der Fälle absichern. Insbesondere wenn Sie einen besonders schlimmen Unfall in Ihrer Freizeit erleben und in dessen Folge an den Rollstuhl gefesselt werden, ist die private Unfallversicherung, die dann für erforderliche Umbauten in Ihrem Zuhause eintritt, eine wichtige finanzielle Entlastung. Grundsätzlich sollte jeder Mensch sich vor unvorhersehbaren Unfällen mit einer privaten Unfallversicherung schützen – das gilt nicht nur für Erwachsene sondern auch für die Kinder, die schnell mal einen Unfall erleiden können, der dann schlimme Folgen haben kann – sowohl gesundheitliche als auch finanzielle für die Eltern. Mit einer freiwilligen privaten Unfallversicherung sorgen Sie dafür, dass Sie und auch Ihre Kinder immer ideal abgesichert sind und schließen so die klaffende Lücke zwischen den Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung und der gesetzlichen Unfallversicherung – denn bei weitem nicht jeder Unfall wird durch die gesetzlichen Versicherungen abgedeckt.


Jeder sollte einen Unfallversicherungvergleich machen und eine günstige Unfallversicherung abschließen

Jeder Unfall, der auf dem Hinweg, dem Rückweg oder auch während der Arbeitszeit erfolgt, wird abgesichert durch die gesetzliche Unfallversicherung. Doch circa 70 % aller Unfälle in Deutschland passieren nicht während der Arbeit sondern in der Freizeit und genau aus diesem Grund sollte man sich zwingend privat gegen Unfälle versichern. Besonders wichtig und ernüchternd für alle Eltern. Alle Kinder bis zu dem Alter vun 3 Jahren genießen überhaupt keinen gesetzlichen Unfallschutz – daher sollte insbesondere werdende Eltern daran denken, die Kleinkinder mit einer privaten Unfallversicherung bestmöglich abzusichern. Später, wenn die Kinder den Kindergarten oder die Schuhe aufsuchen, sind alle Unfälle, die auf dem Hinweg oder dem Rückweg zu Schule oder Kindergarten oder auch während der Beteuungszeit erfolgen, über die gesetzliche Unfallversicherung gedeckelt – also beispielsweise auch dann, wenn sich Ihr Kind eine Verletzung beim Schulsport zuzieht. Auch Auszubildende und Studenten sind nur über die gesetzliche Unfallversicherung gegen die finanziellen Folgen von schlimmen Unfällen versichert, während der Studienzeit an der Uni sowie auf dem Hinweg und dem Rückweg beziehungsweise während der Ausbildungszeit in Betrieb oder Berufsschule.

Private Unfallversicherung Vergleich – vergleichen, um sich ideal vor Unfällen und den Folgen zu schützen

Sollten Sie in Folge eines Unfalls zum Invaliden werden, dann erhalten Sie zwar über die gesetzliche Unfallversicherung eine Invalidenrente, die allerdings nur sehr gering ist und kaum Spielraum für die Führung eines Lebens bei einem normalen Lebenstil lässt. Wer hier aktiv und effektiv vorsorgen und vorbeugen will, der kommt an einer günstigen privaten Unfallversicherung einfach nicht vorbei und die Investition in die Monatsgebühren für eine Unfallversicherung sind wirklich sinnvoll und gering, wenn man bedenkt, was man durch absichern kann. Übrigens lohnt es sich für Sie auch noch einmal einen Unfallversicherung Vergleich zu machen, wenn Sie bereits seit Jahren über eine private Unfallversicherung verfügen. Denn häufig kann man sich durch einen Wechsel des Versicherungsanbieters oder des Tarifs neue zeitgemäße Angebote sichern, die mehr Leistung und weniger Kosten gewähren.