Gutscheinlike.de
Kategorien

Sterbegeldversicherung Vergleich

Viele Menschen setzen sich erst mit den horrenden Kosten, die bei einer Beerdigung auf Sie zu kommen auseinander, wenn der Todesfall eines Angehörigen eingetreten ist. Hier kann es schnell zu einem bösen Erwachen kommen und der Todesfall, der natürlich eine emotionale Tragödie darstellt, wird für die Familienangehörigen auch schnell zu einer finanziellen Tragödie. Schon die einfachste Form der Beerdigung kostet schnell mehrere tausend Euro und, wenn man hier nicht vorsorgt, dann wird dies für die Familenangehörigen zu einer enormen finanziellen Belastung und das in einem Moment der Trauer, an dem nun wirklich niemand an das liebe Geld denken sollte. Doch man kann die Verwandten finanziell entlasten, wenn man reichtzeitig eine Sterbegeldversicherung abschließt, die dann alle notwendigen Kosten, die mit der Beerdidung verbunden sind für die Familienangehörigen übernimmt. So kann jeder in Würde bestattet werden und die Familienangehörigen haben auch die Möglichkeit in alle Form zu trauern und Abschied zu nehmen ohne sich Gedanken um die Kosten für die Bestattung zu machen.

Sterbegeldversicherung Vergleich – preiswert versorgen für eine würdevolle Bestattung ohne finanzielle Not

Noch bis zum Jahr 2003 wurde das Sterbegeld von den gesetzlichen Krankenkassen im Todesfall gezahlt. Allerdings lag der Beitrag der gesetzlichen Krankenkassen bereits im Jahr 2003 nur noch rund 525,00 €, was natürlich auch nur noch einen Teilbetrag der Bestattungskosten ausmachte. Jahre vorher wurde noch ein wesentlich höherer Betrag von den gesetzlichen Krankenkassen im Todesfall geleistet. Heute wurden diese Leistungen längst komplett eingestellt, so dass die Beerdigungskosten entweder aus dem Erbe bezahlt werden müssen oder aber eben direkt von den Angehörigen. Jede Beerdigung ist natürlich ganz individuell und somit fallen auch die Kosten für eine Bestattung immer unterschiedlich aus. Doch durchschnittlich kann man schon mit Kosten von rund 8.000,00 € rechnen, die bei einer Beerdigung auf die Hinterbliebenen zu kommen und die dann entweder eben durch das Erbe oder aber direkt von den Angehörigen aufgebracht werden mussen. Denn es sind ja nicht einfach nur die Kosten für die Beerdigung, die auf die Angehörigen zu kommen, sondern auch der Kauf des Sargs, der Kauf einer Grabstätte, die Kosten für einen Grabstein ebenso wie die Kosten für den Grabpfleger und auch die Trauerfeier an sich verschlingt schnell ein kleines Vermögen.

Am günstigsten den Todesfall absichern mit einem Sterbegeldversicherungsvergleich

Wenn Sie nicht wollen, dass Ihre Angehörigen durch Ihren Tod in finanzielle Nöte kommen, dann sollten Sie sich frühzeitig um eine Sterbegeldversicherung kümmern, denn nur so ist im Fall der Fälle, also in Ihrem Todesfall alles geregelt. Da es heutzutage vom Staat kein Sterbegeld mehr gibt, bleibt Ihnen nur der Abschluss einer privaten Sterbegeldversicherung. So können Sie schon zu Lebzeiten alles für den Todesfall regeln und haben Gewissheit, dass Sie einen würdevollen Abschied von dieser Welt erhalten werden bei dem die Finanzen Ihrer Anghörigen keine Rolle spielen. Sichern Sie mit einer preiswerten privaten Sterbegeldversicherung Ihre Hinterbliebenen vor den hohen Beerdigungskosten ab. Rechnen Sie einfach vorab alle Kosten für Ihre Beerdigung durch und versichern Sie dann Ihren Sterbefall mit der Summe, die Ihr Todesfall in etwa kosten wird. In kleinen Monatsbeiträgen zahlen Sie dann in die Sterbegeldversicherung ein, die dann Ihren Todesfall abdeckt und die Versicherungssumme bei Eintretes Ihres Todes an die Hinterbliebenen zur Regulierung der Beerdigung auszahlt.