Rentenversicherung Vergleich

Viele Menschen, die über keine private Rentenversicherung verfügen, erleben ein böses Erwachen, wenn Sie erstmals die gesetzliche Altersrente beziehen, die häufig um ein vielfaches nedriger als as letzte Gehalt ist. Wer sich im Alter gern etwas leisten möchte und den Ruhestand in vollen Zügen genießen möchte, der kommt heute an einer privaten Rentenversicherung einfach nicht vorbei – das sollte jedem klar sein, der Wert auf einen gewissen Lebensstandard legt. Ein besonderer Vorteil der privaten Rentenversicherung ist die flexible Auszahlung, die Sie hier genießen – Rürup- und Riesterrente bietet diese Flexibliält nicht -, denn nur bei der privaten Rentenversicherung können Sie entscheiden, ob Sie das angesparte Geld als Einmalzahlung erhalten wollen oder aber eine monatliche Rentenzahlung.

Private Rentenversicherung Vergleich – früh vergleichen, früh abschließen für eine Vermögensbildung fürs Alter

Neben der Flexibilität bietet Ihnen die private Rentenversicherung auch noch die finanzielle Sicherheit. Denn Sie wissen bereits beim Abschluss einer privaten Rentenversicherung, welche Summe Sie im Rentenalter erhalten bzw. wie hoch die monatliche Rente ausfallen wird. Das Kapitalwahlrecht macht es möglich, dass Sie entscheiden können, ob Sie lieber eine monatliche Zahlung erhalten wollen oder aber eine großzügige Einmalzahlung, mit welcher Sie sich dann den einen oder anderen Wunsch im Rentenlalter erfüllen können. Finanziell attraktiver kann aber in vielen Fällen die monatliche Rentenzahlung sein, weil diese meist ein Leben lang gilt – egal wie alt Sie werden. Bei Abschluss einer privaten Rentenversicherung sollten Sie im Vergleich auf den garantierten Mindestzinssatz achten. Außerdem sollten Sie auch noch darauf achten, ob Sie prozentual am Überschuss beteiligt werden – dies ist tatsächlich bei vielen Versicherungsunternehmen Vertragsbestandteil und kann sich für Sie schon ordentlich rentieren, wenn Sie auch noch jedes Jahr von den Überschüssen prozentual profitieren. Also vergleichen Sie alle Bestandteile, die ein Tarif der privaten Rentenversicherung für Sie zu bieten hat und schlagen Sie dann zu, wenn Sie das perfekte private Rentenversicherungsprodukt im Rentenversicherung Vergleich gefunden haben.

Vergleichen spart monatliche Beiträge und erhöht die Rendite bei der privaten Rentenversicherung

Steuerlich könnten Sie die Ausgaben, die Sie für eine private Rentenversicherung im Jahr aufbringen müssen, in der Steuererklärung unter dem Punkt der Sonderausgaben angeben. Für alle Versicherungen gilt allerdings ein Pauschalbetrag – es kann also sein, dass dieser Betrag bereits ausgeschöpft ist, wenn Sie über besonders viele Versicherungen verfügen. Steuerfrei ist die Rentenzahlung aus der privaten Rentenversicherung allerdings nicht. Sie müssen also auch auf die private Rentenversicherung im Alter Steuerabgaben zahlen. Dies gilt auch dann, wenn Sie sich nicht für eine monatliche Rente, sondern für eine Einmalzahlung aus der privaten Rentenversicherung entscheiden. Die Einmalzahlung aus der privaten Rentenversicherung muss von Ihnen voll versteuert werden, wenn Sie vor dem 62. oder 60. Lebensjahr im Rente gehen und immerhin noch die Hältfe der Einmalzahlung muss versteuert werden, wenn Sie nach dem 62. Lebensjahr in Rente gehen – es sollte also auch der Zeitpunkt des Renteneintritts zumindest aus Steuergründen von Ihnen genau bedacht werden.