Warum Zähneputzen unnötig ist?

Teile mit deinen Freunden
Warum Zähneputzen unnötig ist?

Tatsächlich passiert gar nichts, wenn wir aufhören, die Zähne zu putzen!


Dass Zahnpasta die Zähne besser von Essensresten und Bakterien säubert, als jedes andere Mittel, ist ein Mythos. Am wirksamsten werden unsere Zähne gereinigt, wenn wir einen Apfel oder eine Karotte essen. Auch den Mundgeruch beseitigt das Zähneputzen nicht. Er entsteht nicht dadurch, dass jemand seine Zähne nicht putzt, sondern er hat andere Ursachen:

1. Der Geruch lässt sich nicht beseitigen, wenn Löcher in den Zähnen sind.

2. Der Geruch kann aus der Speiseröhre kommen bei Störungen des Magen-Darm-Trakts.

In beiden Fällen wird Zahnpasta den Geruch nicht beseitigen, sondern ihn lediglich für eine Weile durch ihren noch stärkeren Eigengeruch überdecken. Nur eine besonders blühende Fantasie kann zu der Überzeugung gelangen, die sich der Mensch zusammen mit der Zahnbürste konstruiert hat. Die Gesundheit unserer Zähne hängt direkt zusammen mit der Qualität unserer Ernährung!

Die Gehirnwäsche beim Menschen mit den Zahnbürsten hatte Erfolg, deshalb hat nun eine neue Kampagne begonnen. Heute werden wir in Bezug auf unseren Magen für dumm verkauft: Es ist nicht nötig, sich gesund zu ernähren - es genügt, eine Tablette zu nehmen, die die Symptome beseitigt, und alles ist in Ordnung!

Es wird nicht mehr lange dauern, bis die große Mehrheit der Bevölkerung Sie warnen wird: Wie kannst du nur so leichtsinnig sein?! Wenn du das Mittel gegen Sodbrennen nicht nimmst, das im Fernsehen beworben wird, geht dein Magen kaputt! Wozu sich richtig ernähren und dafür Zeit und Geld aufwenden? Nimm Tabletten, sonst wird man dich betrachten wie einen Aussätzigen!

Foto von: pixabay
Teile mit deinen Freunden
Langweile dich nicht, spiel mit unseren lustigen LikeBots